Hauptinhalt

18.01.2022

Das SPÖ NÖ KinderPROgramm

Moderne, zeitgerechte Kinderbetreuung sollte nichts sein, das sich nur ein Teil der Bevölkerung leisten kann: Davon sind wir Sozialdemokrat*innen überzeugt. In Niederösterreich wurde dieser Punkt bis dato vernachlässigt – ein schwerer Fehler.

Es ist höchste Zeit, dass die Betreuung unserer Kleinsten verbessert wird. Dazu haben wir das „SPÖ NÖ KinderPROgramm“ entworfen. 


Damit liefern wir ein Programm in zwei Phasen, das den Menschen in Niederösterreich ganztägige Kinderbetreuung, ganzjährig und gratis, zur Verfügung stellen soll. Dieser Meilenstein hilft den Familien im Land dabei, das Berufsleben der Eltern und die Betreuung und Erziehung ihrer Kinder endlich angemessen unter einen Hut zu bekommen.


Wie wir das machen? 

Schritt 1: Ab dem Kindergartenjahr 2023/2024:

·      Reduktion des Alters der in Landeskindergärten betreuten NiederösterreicherInnen auf 2 Jahre (aktuell 2,5 Jahre)

·      Erfüllung der VIF-Kriterien in den Landeskindergärten für die Altersgruppe der 2-Jährigen bis zum Schuleintritt

·      Kostenfreiheit für die VIF-konformen Öffnungszeiten (siehe INFOBOX) für die Eltern.

·      „Tut gut“ zertifiziertes Essen in den Kindergärten (nach Auslaufen von bestehenden Verträgen der Gemeinden). LINK

·      Personalkostenzuschuss seitens des Landes NÖ für alle KindergartenbetreuerInnen und Stützkräfte in den Gemeinden in der Höhe von 45 %.

·      Finanzielle Höherdotierung des nö. Schul- und Kindergartenfonds in der Höhe von rund 15 Mio. Euro pro Jahr.

·      Interkommunale Zusammenarbeit soll forciert werden.

 

  

Schritt 2: Ab dem Kindergartenjahr 2025/2026

·      Ausbau der Kleinkindbetreuungseinrichtungen (ab einem Jahr) in den nö. Gemeinden. Die Gemeinden können/sollen sich Trägerorganisationen (bspw. Kinderfreunde, Volkshilfe, Hilfswerk und Co.) bedienen.

·      Die Finanzierung der Kleinkindbetreuungseinrichtungen erfolgt zur Gänze über das Land NÖ. Die Abwicklung erfolgt durch die nö. Gemeinden selbst.

·      Kostenfreiheit für die VIF-konformen Öffnungszeiten (siehe INFOBOX) für die Eltern.

·      „Tut gut“ zertifiziertes Essen in den Kleinkindbetreuungseinrichtungen (nach Auslaufen von bestehenden Verträgen der Gemeinden).

·      Interkommunale Zusammenarbeit soll forciert werden.


Als nächsten Schritt werden wir das Programm in den Landtag einbringen.

Die Kinderbetreuung wurde viel zu lange stiefmütterlich behandelt, die Familien Niederösterreichs blieben dabei auf der Strecke.

Unser Modell bietet die Chance, diesen Stillstand zu beenden!

Die "VIF" Kriterien:

-       mindestens 47 Wochen im Kindergartenjahr geöffnet (dh. max. 5 Wochen geschlossen)

-       mindestens 45 Stunden pro Woche werktags von Montag bis Freitag geöffnet

-       an vier Tagen wöchentlich mindestens 9½ Stunden geöffnet (z.B. Mo-Do 7:00-16:30)

-       Angebot von einem (warmen) Mittagessen