Bezirksorganisation Gänserndorf

  • Facebook icon

SPÖ NÖ unterstützt Frauen-Volksbegehren

Der Landesparteivorsitzende und LHStv. Franz Schnabl und Landesfrauenvorsitzende LAbg. Elvira Schmidt sehen sich Seite an Seite mit den InitiatorInnen des Frauen*Volksbegehren gegen die Verschlechterungen der schwarz-blauen Bundesregierung. Die beiden betonen: „Wir werden die Anliegen des Volksbegehrens nach Kräften unterstützen. So lange die Einkommensschere weiter auseinanderklafft und Frauen in ihrem Leben oft noch mit Ausgrenzung, Benachteiligung oder Diskriminierung konfrontiert sind, gilt es dagegen aufzutreten. Jede Bürgerinitiative, die sich dessen annimmt ist unterstützenswert und daher werden wir die ‚Werbetrommel‘ rühren, dass neben dem ‚Don´t smoke‘-Volksbegehren auch dieses viele Unterschriften bekommt. Denn nur durch den entsprechenden öffentlichen Druck können ÖVP und FPÖ dazu bewegt werden von Verschlechterungen der Situation für Frauen Abstand zu nehmen und in eine positive Richtung einzulenken.“

Ziel ist es für alle Frauen faire Einkommen, einen sicheren Arbeitsplatz und optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erreichen. „Schwarz-Blau entwickelt das Frauenbild gerade Schritt für Schritt zurück und es gilt dieser politischen Bewegung etwas entgegen zu setzen. Deshalb unterzeichnen wir kommende Woche das Volksbegehren und laden auch alle anderen Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher dazu ein“, so Schnabl und Schmidt abschließend, auch um Männerunterschriften werbend.